SANAKLINIK OFFENBACH – ROBOTIK WEEK

Professor Dr. med. Michael Lein und seine leitende Oberärztin Dr. med. Claudia Loos bei der Einarbeitung am Senhance® Surgical Robotic System.

Sana Klinikum Offenbach stellt der Öffentlichkeit das neue digitale roboterassistierte Laparoskopiesystem vor

26.10. – 29.10.2021 Modernstes High Tech im Interesse der Patienten

Die robotische Chirurgie hat sich im Sana Klinikum Offenbach etabliert. Seither pr ofitieren insbesondere Patientinnen und Patienten der Abteilungen Urologie, Gynäkologie, Viszeralchirurgie, Adipositas – Chirurgie und Thoraxchirurgie von dieser hoch präzisen, minimalinvasiven Chirurgie. Das robotergestützte Laparoskopiesystem eröffnet immer neue und noch vor Jahren ungeahnte Perspektiven. Es ermöglicht der Chirurgin oder dem Chirurgen, trotz kleinster Schnitte auch komplexe Operationen durchzuführen, bei denen die klassische Laparoskopie an ihre Grenzen stößt . Von einer Steuerkonsole aus bewegen die Ärzte einzelne Roboterarme mit höchster Präzision. Alle Befehle kommen dabei vom Operateur – der OP -Roboter selbst führt keinerlei eigenständige Bewegungen aus .

In seiner Aktionswoche „Robotik Week“ vom 26.10 bis 29.10.2021 möchte das Sana Klinikum Offenbach auf diese faszinierende Technik aufmerksam machen und lädt deshalb Offenbacher Bürgerinnen und Bürger direkt vor Ort ins Klinikum ein. Interessierte haben die Möglichkeit, die neue Technik direkt aus erster Hand kennenzulernen und auch selbst mit kleinen praktischen Übungen auszuprobieren. Hierzu wird eigens ein Senhance® Surgical Robotic System im Foyer des Klinikums aufgebaut.

Chirurgen der beteiligten Fachdisziplinen sowie Experten des Industriepartners informieren in kleinen Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern über das Robotik -System, Erläuterungen die Technik am Gerät und stellen die Vorteile für Mediziner und Patienten in einem Simulationstraining dar. Dauer der Vorführungen und Übungen: jeweils 30 Minuten. Für die Teilnehmer kostenlos.

Voraussetzungen für eine Teilnahme sind eine schriftliche Anmeldung unter https://bit.ly/2YdZM0x sowie der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung oder eines tagesaktuellen Antigen- Tests ( kostenpflichtig) . Zudem werden die Besucher gebeten, das Hygienekonzept des Klinikums einzuhalten und während der ganzen Veranstaltung einen medizinischen Mund- Nasen- Schutz zu tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.