Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

10.12. ARTHROSE IM KNIE - BEHANDLUNG UND THERAPIE

Abstract-Desig-Reine-Fotolia.de

Arthrose im Knie – Moderne Behandlungsmöglichkeiten und Therapieaussichten



Dienstag, 10.Dezember 2019, 18 Uhr

Helmut-Nier-Saal, Ebene 0, Sana Klinikum Offenbach

Dr. med. Richard Sellei Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie

Dr. med. Patrick Mouret Sektionsleiter Endoprothetik der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie



Wenn die Gelenke brüchig werden und sich unüblich auffällig abnutzen, kann der Gelenkverschleiß von einer degenerativen Gelenkerkrankung ausgehen. Die Arthrose des Kniegelenks, Gonarthrose genannt, gehört zu den häufigsten Abnutzungserscheinungen der Gelenke. Die weitverbreitete Krankheit kann durch den gewöhnlichen Alterungsprozess des Knorpels im Kniegelenk ausgelöst werden, jedoch auch eine Vielzahl weiterer Auslöser haben, dessen Analyse für eine optimale Behandlung unabdingbar ist. „Zu den Risikofaktoren für eine Gonarthrose gehören zum Beispiel Übergewicht, Achsfehlstellungen, also die X- oder O-Bein-Stellung, Knieverletzungen oder erkrankte Knochen, bedingt durch Osteoporose“, erklärt Dr. med. Patrick Mouret, Sektionsleiter Endoprothetik der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie.

Dr. Patrick Mouret und Dr. med. Richard Sellei, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie, geben einen Einblick in das Thema Prävention, frühzeitige Erkennung und Diagnose sowie insbesondere auch in das aktuelle, moderne Therapieangebot und die Behandlungsmöglichkeiten. Im Anschluss an die Vorträge, stehen die Referenten gerne zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt