Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

17.01. Schlüsselloch Chirurgie . Möglichkeiten

Prof. Dr. Hans-Rudolf Tinneberg, Sektionsleiter des Endometriosezentrums der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Foto: Krankenhaus Nordwest.

Schlüsselloch Chirurgie - Möglichkeiten und Grenzen
Donnerstag, 17. Januar 2019, von 17.30 19.00 Uhr
Referenten
Prof. Dr. Hans-Rudolf Tinneberg, Sektionsleiter des Endometriosezentrums der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Thomas Werner Kraus, Chefarzt der Klinik- für Allgemein-, Viszeral- und Minimal Invasive Chirurgie

Patientenforum Vortragsreihe für Patienten

Schlüsselloch-Chirurgie – Möglichkeiten und Grenzen

Mit dem Begriff „Schlüsselloch-Chirurgie“ wird umgangssprachlich die minimal invasive Chirurgie bezeichnet. Sie ist eine moderne Operationstechnik, bei der die Operation mehr oder weniger innerhalb der geschlossenen Bauch- oder Brusthöhle stattfindet. Große Schnitte entfallen somit weitgehend.

Das Krankenhaus Nordwest verfügt mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal Invasive Chirurgie sowie dem Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie in der Gynäkologie über die notwendige Expertise für komplexe laparoskopische Eingriffe bei welchen über winzig kleine Einschnitte mit einer endoskopischen Kamera und feinen Instrumenten operiert wird. Die Vorteile minimal invasiver Verfahren sprechen für sich: Patienten erholen sich rascher und die Komplikationen während der Heilungsphase sind geringer.

Am Donnerstag den 17. Januar 2019, referieren Prof. Dr. Hans-Rudolf Tinneberg, Sektionsleiter des Endometriosezentrums der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, und Prof. Dr. med. Thomas Werner Kraus, Chefarzt der Klinik- für Allgemein-, Viszeral- und Minimal Invasive Chirurgie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Patientenforum“ über das Thema „Schlüsselloch-Chirurgie – Möglichkeiten und Grenzen“. Der Vortrag findet von 17.30 bis 19.00 Uhr im Kommunikationszentrum am Krankenhaus Nordwest, Steinbacher Hohl 2-26, 60488 Frankfurt am Main, statt. Die Referenten stehen im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Donnerstag, 17. Januar 2019, von 17.30 – 19.00 Uhr
Referenten
Prof. Dr. Hans-Rudolf Tinneberg, Sektionsleiter des Endometriosezentrums der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Thomas Werner Kraus, Chefarzt der Klinik- für Allgemein-, Viszeral- und Minimal Invasive Chirurgie

Veranstaltungsort:
Krankenhaus Nordwest
Kommunikationszentrum
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt
www.krankenhaus-nordwest.de<http://www.krankenhaus-nordwest.de>

Voranmeldung: nicht erforderlich.
Die Veranstaltung ist kostenlos.



^HOME

  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt