Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

Winterzauber an der Nordsee

 Neuharlingersieler Hafen im Winter

Ruhig und malerisch zeigt sich der Neuharlingersieler Hafen im Winter. Ideal für einen Bummel, danach gibt es einen leckeren Ostfriesentee. Foto: djd/Kurverein Neuharlingersiel e.V.

Auftanken und Entschleunigen mit Wattwandern, Wellness und "Wintersport"
(djd). Die kältere Jahreszeit eignet sich hervorragend für einen erholsamen Urlaub an der Nordsee. Zwar ohne Strandkorb, Surfbrett und Bikini - aber dafür mit jeder Menge Weite, Ruhe und einer Natur, die einen ganz anderen, aber ebenso schönen Zauber wie im Sommer entfaltet. Frische Winde pusten Strandwanderern die gesunde Seeluft um die Nase, Eis überzieht Boote und Buhnen, raue Wellen lassen die Kraft des Meeres erahnen.

Mit dicken Socken ins Watt

Viele Nordseefans nutzen die Wintersaison, um ein paar Tage aufzutanken, zu entschleunigen und sich im gesunden Reizklima zu erholen - beispielsweise im malerischen Fischerdorf und Thalasso-Nordseeheilbad Neuharlingersiel. Bei Spaziergängen am Strand und auf dem Deich reicht der Blick bis zum Horizont, wo Himmel und Erde verschmelzen. Die Gedanken können frei schweifen und lassen den Alltag vergessen. Besonders reizvoll ist eine Winter-Wattwanderung, bei der man allerdings Mütze, Schal, Handschuhe, eine dicke Jacke, warme Socken und Gummistiefel dabeihaben sollte. Führungen durch das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer finden auch im Winter statt - Termine und Informationen gibt es unter www.neuharlingersiel.de. Dabei zeigt der Meeresbiologe und zertifizierte Wattwanderführer Bernd Koopmann, was die Wattenlandschaft in der kalten Jahreszeit zu bieten hat. Mittlerweile schon Tradition hat die Silvester-Wattwanderung, bei der man das Jahr ausklingen lassen und vor der nächtlichen Feier noch einmal kräftig durchatmen kann. Andere beliebte Traditionen sind die friesischen Wintersportarten Boßeln und Bessenschmieten, bei denen in fröhlicher Runde Kugeln oder Handbesen geworfen werden. Und zu einem kalten Wintertag an der Nordsee gehört auch das Aufwärmen bei einem klassischen Ostfriesentee mit süßen Kluntjes, also Kandiszucker, und frischer Sahne. Rund um den malerischen Hafen des Fischerdorfes gibt es reichlich Gelegenheiten für eine gemütliche Einkehr.

Wellness-Pause als Kontrastprogramm

Gleich neben dem Hafen wartet außerdem das "BadeWerk". Hier findet sich bei einem Nachmittag in der großen Sauna-Landschaft, einer Wellness-Massage, einem Schlick-Dampfbad oder ein paar Runden Schwimmen im warmen Meerwasser das Kontrast- und Ergänzungsprogramm zur Erfrischung und Abhärtung an der winterlichen Küste. Nach einer erholsamen Auszeit an der Nordsee kann man dem Rest des Winters gestärkt und gelassen entgegensehen.

  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt