Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

Radtour - rund um Bautzen

Vom Protschenberg aus hat man einen schönen Blick auf die mittelalterliche Stadtsilhouette von Bautzen. djd/Stadt Bautzen/Bierke

FLUSSFAHRT MIT STEIGUNGEN

Radurlaub: Rund um Bautzen warten außergewöhnlich abwechslungsreiche Strecken

(djd/PM 13.03.2018 Flach, einfach zu befahren und häufig stark frequentiert: So präsentieren sich in der Regel Radwege, die an Flüssen entlangführen. Manche Abschnitte des Spreeradweges bilden in dieser Hinsicht jedoch eine Ausnahme. Auf über 400 Kilometern folgt die Strecke durch Teich- und verwunschene Auen- und Waldlandschaften dem Verlauf der Spree - von ihren Quellen in der Oberlausitz bis zur Mündung in die Havel bei Berlin.

Bautzen: Mehr als nur ein Zwischenstopp

Der Radweg gilt noch als Geheimtipp und weist auf den ersten rund 50 Kilometern bis Bautzen überraschend viele Steigungen auf. Umgebindehäuser, Sonnenuhren und Barockkirchen in einer malerischen Landschaft machen den Reiz dieses Streckenabschnitts aus. Nach Bautzen geht es dann entspannt durch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, von der ein Teil wegen der seltenen Flora und Fauna von der Unesco unter Schutz gestellt wurde. Kurz vor Berlin taucht man schließlich in die verwunschene Flusslandschaft des Biosphärenreservats Spreewald ein. Zahleiche kulturelle Sehenswürdigkeiten liegen am Spreeradweg. In Bautzen sollte man unbedingt einen längeren Aufenthalt einplanen, denn in der über tausendjährigen Stadt gibt es viel zu entdecken. Beispielsweise die Befestigungsanlage mit ihren 17 Türmen, die den mittelalterlichen Stadtkern umgeben. Einige Türme können im Rahmen einer Führung besucht werden. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören auch die Ortenburg und die "Alte Wasserkunst", die Ende des 15. Jahrhunderts die Wasserversorgung sicherstellte und heute als technisches Museum der Öffentlichkeit zugänglich ist. Weitere Sehenswürdigkeiten zeigt der interaktive Stadtrundgang unter www.tourismus-bautzen.de.

Ausgangspunkt für Radtouren

Bautzen ist generell ein beliebtes Ziel für Radwanderer. Nicht nur als lohnender Zwischenstopp auf dem Spreeradweg, sondern auch als Ausgangspunkt für zahlreiche Radtouren in die nähere Umgebung. Ein umfangreiches und gut ausgebautes regionales Radwandernetz mit Routen für unterschiedliche Ansprüche und zu verschiedenen Themen stehen zur Auswahl. Ins Reich der Seeadler führt beispielsweise eine knapp 40 Kilometer lange Rundtour durch das Unesco-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Kleine Schlösser mit weitläufigen Parkanlagen liegen ebenfalls auf der Strecke. Und für Familien eignet sich beispielsweise die rund zwölf Kilometer lange Rundstrecke um die Talsperre Bautzen. Am Ostufer gibt es einen Strandabschnitt, der mit verschiedenen Freizeiteinrichtungen zum Erholen, Spielen und Baden einlädt.

Übernachtungsmöglichkeiten in Bautzen
(djd). Unmittelbar durch das Stadtgebiet von Bautzen verlaufen die Fernradwanderwege Spreeradweg und Sächsische Städteroute. Radtouristen können zwischen einer Vielzahl an Herbergen auswählen. Unter anderem stehen anerkannte "Bett+Bike"-Gastbetriebe zur Verfügung, die mit fahrradfreundlichem Service punkten. Es gibt aber auch ausgefallenere Übernachtungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel "Wohnen im Denkmal", etwa in barocken Bürgerpalästen oder alten Türmen.

Nähere Auskünfte erteilt die Tourist-Information unter Telefon 03591-42016, Informationen gibt es zudem unter www.tourismus-bautzen.de.
  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt