Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

WWW. Wald, Wandern, Wohlfühlen

Zertifizierte Qualitätswege und schöne Rundwege führen durch artenreiche Mischwälder, Moore und Heide, entlang von Bachläufen und zu historischen Orten. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Rolf Lang

Reiseziel Teutoburger Wald für Naturfreunde und Gesundheitsbewusste

(djd). Reine Luft, heilsame Moore und der sanfte Klang der Natur: Im Teutoburger Wald können Urlauber zur Ruhe kommen und sich vom Alltag zurückziehen. Als "Heilgarten Deutschlands" bekannt, bietet die Region viele Möglichkeiten, die ursprünglichen Landschaften zu erkunden und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun. Zertifizierte Qualitätswege und schöne Rundwege führen durch artenreiche Mischwälder, Moore und Heide, entlang von Bachläufen und zu historischen Orten oder hoch hinaus auf die Kämme des Mittelgebirges mit weiten Ausblicken. Besonders beliebt bei Wanderfreunden sind die Hermannshöhen, einer von 16 "Top Trails of Germany". Auf ihnen verbinden sich der Hermannsweg und der Eggeweg zu einer Länge von gut 220 Kilometern. Daneben locken viele unbekanntere Routen.

Gesundheitspfade: Wandern und entspannen

So gibt es rund um den Solekurort Bad Essen drei Gesundheitspfade, auf denen auch ungeübte Wanderer entspannen und die Natur genießen können. Zwischen drei und fünf Kilometern lang bieten die Rundtouren viel Abwechslung auf meist steigungsarmen Wegen. Die Terrainkurwege, die am Solefreibad starten, sind ideal für ein dosiertes Kreislauftraining an der frischen Luft - Bänke zum Ausruhen sind vorhanden. Im Anschluss kann es zum Schwimmen oder Sonnenbaden ins Solefreibad gehen. Tiefe Entspannung verspricht auch der Wanderweg Limberg in Bad Holzhausen, der mit kleinem Aufstieg auf den Limberg führt. Unterwegs können Stressgeplagte an drei Stationen gezielte Übungen für die Atmung, die Muskulatur und den Bewegungsapparat absolvieren.

Herrliche Aussichten und versteinerte Saurierfährten

Herrliche Ausblicke auf das südliche Osnabrücker Land hält der Ahornweg bereit, der auf insgesamt 100 Kilometern Länge durch die drei Heilbäder Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Bad Laer sowie das gemütliche Töpferdorf Hagen führt. Fünf Aussichtstürme, sprudelnde Quellen, unterschiedliche Ahornbaumarten, aber auch Ruhebänke, Rastplätze und Wellenliegen: Die Route, die sich in zwei Rundstrecken mit 40 und 60 Kilometern teilt, verspricht Naturerlebnis und Erholung in einem. Besondere Aussichtspunkte und eine abwechslungsreiche Natur erleben Wanderer ebenso auf dem Wittekindsweg, der auf dem Kamm des Wiehengebirges verläuft und auf 95 Kilometern Länge Osnabrück und die Porta Westfalica verbindet. Die versteinerten Saurierfährten bei Bad Essen-Barkhausen, die Wittekindsquelle sowie das Kaiser-Wilhelm Denkmal sind nur einige der Sehenswürdigkeiten des reizvollen Weges. Ausführliche Informationen zu allen Tourenmöglichkeiten gibt es unter www.teutoburgerwald.de/wandern.



HOME

  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt