Home | Impressum | Datenschutz/DSGVO | Sitemap

Besi & Friends

Vorstandsvorsitzende der Besi&Friends-Stiftung v.l.n.r: Markus Schönherr (stellv. Vorsitzender) Andreas 'Besi' Beseler (Vorsitzender) Christian Schierhorn (stellv. Vorsitzender)

Besi & Friends haben die Besi & Friends-Stiftung gegründet!

Hilfe und Unterstützung für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen

Am 16. Mai 2019 unterschrieben die Vorsitzenden der Besi & Friends-Stiftung die Gründungsurkunde beim Notar. Am 22. Mai 2019 wurde die Besi & Friends-Stiftung offiziell von der Stiftungsbehörde und dem Regierungspräsidium Darmstadt anerkannt und ins Stiftungsverzeichnis eingetragen. Der Stiftungszweck ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege im Sinne des § 52 Abs. 2 Nr. 3 der Abgabenordnung.Die Stiftung beabsichtigt, die aktive (mit therapeutischen Maßnahmen und Bewegung) Unterstützung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen, insbesondere die Förderung der Mobilität dieser Menschen, um gegen die Erkrankung anzukämpfen.

Wie entstand Besi & Friends?
Andreas “Besi” Beseler erkrankte 1992 an Multiple Sklerose. Sein Leidensweg war lang und voller Höhen und Tiefen, dies ist er auch heute noch (mehr Information dazu hier). Der Grundstein von Besi & Friends wurde im Jahre 2013 gelegt, als Besi nach Kanada flog um über 3.800 Kilometer mit dem Rennrad durch Kanada zu fahren. Mit seiner Tour durch Kanada wollte er anderen Erkrankten Mut und Hoffnung machen. Besi fand Sponsoren, Interessenten und Unterstützer, die für jeden gefahrenen Kilometer einen Geldbetrag spendeten. Es kamen insgesamt über 26.000 Euro zusammen. Durch diese Aktion wurden immer mehr Menschen auf ihn aufmerksam und schlossen sich ihm an. Die Gemeinschaft wurde immer größer und so waren es schon bald nicht nur Menschen mit Multiple Sklerose sondern auch mit Rheuma, ALS, Diabetes, Querschnittslähmung, Morbus Crohn, Morbus Bechterew und anderen Erkrankungen. Heute sind es über 1.200 Menschen in ganz Europa, die im Trikot von Besi & Friends Rennrad fahren, laufen oder schwimmen. Bis 2018 wurden insgesamt mehr als 320.000 Euro an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung gespendet, die sich für MS Erkrankte einsetzt. Dieser Betrag kam durch Sponsorengelder, Unterstützer und Besi & Friends Veranstaltungen zustande.

Was ist der Grund für die Gründung der Stiftung?
Je größer die Gemeinschaft wurde, desto größer wurde der Wunsch nach einer festen Basis und einer gewissen Struktur. Nur so kann mitbestimmt werden für wen und welche Förderung in Frage kommt. “Als Stiftung können wir ganz anders auftreten,” sagt Besi. Auch Sponsoren hätten mitgeteilt, dass sie sich stärker engagieren würden, wenn es eine eigene Stiftung gäbe.
Der Anstoß für eine eigene Stiftung war gegeben und so beschlossen Besi, Christian Schierhorn und Markus Schönherr Ende 2018 eine Stiftung zu gründe

Wen will die Stiftung unterstützen?
An die Stiftung können sich Menschen wenden, die durch neurologische Erkrankungen oder Autoimmunerkrankungen in finanzielle Nöte geraten sind und Therapiemaßnahmen benötigen, die von den Kassen nicht bezahlt werden.

Wie wird geholfen?
Die Unterstützung können zum Beispiel therapeutische Maßnahmen, Umbauten am Haus, Anschaffungen von Fahrzeugen, Hebelifte, Rollstühle oder andere notwendige Dinge sein.

Wie kann man einen Antrag auf Unterstützung stellen?
Auf unserer neuen Homepage https://stiftung.besiandfriends.de finden Sie ein Formular direkt zum Ausfüllen oder zum downloaden. Dieses wird ausgefüllt, unterschrieben und mit den erforderlichen Unterlagen entweder per E-Mail, Fax oder Post an uns gesendet.

Umfangfreichere Infos unter https://stiftung.besiandfriends.de/

  2017 by Creare+ | Hans Kremer | 63500 Seligenstadt